2016/11/15

Interior: Decor with AVALANCHE+®


Der feine Unterschied fällt oft erst beim Erblühen auf: die zunächst grünlichen Knospen öffnen sich in einer Drehbewegung und erbleichen ins Cremeweiße. Aus dem Herzen der Knospe kommen mehr und mehr Blütenblätter und vollenden die Blume. Um den prallen, rundlichen Kopf ranken sich die Schutzblüten in einem hellen grün. Viel dicker als die innere Knospe, legen sie sich um das schutzbedürftige Innere und legen eine Schicht nach der anderen frei. Die weiße AVALANCHE+® ist anders als die anderen, kaum mit Dornen bestückt ist der der Kopf so vollkommen, als wäre sie gemalt. Im Licht und Schattenspiel der trüben Wintertage bringen die leuchtenden Blumen einen Hauch von Wärme mit sich und geben einen Teil ihrer Feinheit in den Raum ab - kein Wunder, dass sie besonders auf Hochzeiten den Mittelpunkt der Bouquets schmückt. Als Füllmaterial für meinen Strauß wählte ich Eukalyptus, die rundlich blau-grünen Blätter schmiegen sich um die prallen schweren Blütenköpfe und Weidenzweige schlingen sich um das große Bouquet, damit möglichst wenig in ihrem Weg steht. Diese Feinheit wird von blauen Disteln gebrochen, die stachelig und grob ihren Weg durch den Strauß bahnen. Ohne Zweifel könnte ich die Avalanche Rose zwischen all den weißen Rosen unterscheiden, so genau betrachtet man sie unwillkürlich. Beim Floristen holte ich mir noch einige Tips, damit die Schönheiten möglichst lange frisch bleiben:


- Schneide die Blume einmal quer mit einem scharfen Messer an, eine Schere würde nur den Stiel zusammendrücken 

- Am ersten Tag trinken sie besonders viel Wasser, also habt die Vase immer 3/4 gefüllt

- Entferne alles Laub unterhalb des Wasserspiegels

- Wechsle das Wasser nach 5 Tagen und füge neue Schnittblumennahrung hinzu

- Das Wasser sollte mindestens Raumtemperatur haben 

- Die Rosen sollten nicht in der Nähe von Obst, direktem Sonnenlicht oder der Heizung liegen

Mehr über die Avalanche+® Rosen sowie ganz viel Inspiration findet ihr hier.


*in Zusammenarbeit mit AVALANCHE+®

2 comments: